Gegen Schmerzen in Schultern und Nacken hilft vor allem Wärme

NackenschmerzenSchmerzen im Bereich der Hals-, Schulter- oder Rückenmuskulatur sind weit verbreitet. So hat eine Umfrage in Auftrage von tetesept gezeigt, dass über die Hälfte der Deutschen mehrmals im Monat unter Verspannungen leiden. Und auch zunehmend junge Menschen sind betroffen. So klagt bereits knapp jeder Fünfte in der Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen ein- oder mehrmals pro Woche über schmerzhafte Muskelverhärtungen.

Auslöser für Schmerzen in Nacken

„Auslöser von schmerzhaften Muskelverspannungen sind vor allem Fehlhaltungen, einseitige Belastungen, Bewegungsmangel, Übergewicht, sitzende Tätigkeiten und das falsche Heben schwerer Lasten“, erklärt Dr. Stefan Henke, Leiter Forschung und Entwicklung bei tetesept. „All diese Faktoren führen zu einer ständig erhöhten Muskelspannung, durch die die Durchblutung herabgesetzt wird. Die häufigen Folgen sind Schmerzen im Rücken-, Nacken-, Kopf- und Schulterbereich“. Oft sind auch Stress und psychische Belastungen der Grund für eine gesteigerte Muskelspannung, durch die sich bestimmte Muskel schließlich schmerzhaft verkrampfen.

Webtipp: Tonertrend Online Shop für Computer Hardware

„Spätestens wenn der Nacken schmerzt oder der Rücken zwackt, sollten Sie auf Ihren Körper hören und rasch für Entspannung sorgen“, rät Dr. Henke. „Schon ein Saunabesuch oder ein heißes Bad können Wunder wirken.“ Denn zur Lockerung der Muskeln und zur Linderung akuter Schmerzen hat sich Wärme als besonders hilfreich erwiesen.“ Vor allem durch die Kombination mit bewährten ätherischen Ölen wie japanischem Minzöl, Zitronen-, Rosmarin und Eukalyptusöl (enthalten zum Beispiel im tetesept Muskel Vital-Bad) unterstützt gerade ein wohltuendes Gesundheitsbad die Lockerung der verspannten Muskeln, so dass der Schmerz schnell gemildert wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.