Neuigkeiten zur Volkskrankheit Asthma

Bild AsthmaJeder fünfte Erwachsene und sogar jedes zehnte Kind in Deutschland sind betroffen: Asthma ist eine Volkskrankheit geworden. Die RatGeberZentrale, das Verbraucherportal im Internet, gibt Tipps für Betroffene und stellt in einem neuen Schwerpunktthema vor, wie sich mittels der sogenannten Asthmakontrolle Beschwerden so weit wie möglich reduzieren lassen.

Bei einer funktionierenden Asthmakontrolle haben die Betroffenen keinen Bedarf an Notfallmedikamenten und sind in ihrer Belastbarkeit im Alltag nicht eingeschränkt.
Foto: djd/RatGeberZentrale

Nur so viele Medikamente wie nötig

Jeder Patient sollte demnach individuell eingestellt werden und nur so viele Medikamente erhalten, wie aktuell für eine gute Asthmakontrolle nötig sind. Die neueste Version der internationalen Leitlinie GINA (Global Initiative on Asthma) sowie die Nationale Versorgungsleitlinie Asthma formulieren strenge Kriterien dafür: So muss beim erfolgreichen Vorliegen der Kontrolle zunächst die Lunge normal funktionieren. Zudem sollen die Betroffenen weder tags noch nachts Symptome zeigen, keinen Bedarf an Notfallmedikamenten haben und in ihrer Belastbarkeit im Alltag nicht eingeschränkt sein.

Asthma Experten in der Nähe finden

Patienten, die trotz Behandlung noch Symptome aufweisen, sollten sich an einen Lungenfacharzt wenden. Um die Suche nach einem Pneumologen in der Nähe zu erleichtern, gibt es unter www.ratgeberzentrale.de den Link zu einer Expertensuche. Hier finden auch Eltern den richtigen Spezialisten für ihre Kleinen. Neben umfassenden Informationen zu Beschwerden und zur Diagnose, Tipps zum Vorbeugen und Verhaltensmaßregeln für einen besseren Umgang mit Asthma stellt das Verbraucherportal zudem einen Elternratgeber, eine Patientenbroschüre und ein Asthmatagebuch zum Download und für Patienten mit allergischem Asthma einen Pollenflugkalender zur Verfügung.


Webtipp: Gesundblog mit vielen Gesundheitstipps. Für die Gesundheitsvorsorge bietet sich ein private Krankenversicherung an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.